Seehofer unterstützt Käfighaltung


Nun hat sich ja Bundesverbraucherminister Seehofer seit Amtsantritt schon der Gentechnik gegenüber freundlich gezeigt, jetzt "legt er das nächste Ei" ins Nest der Bundesregierung:

"Sollten sich die Länder mit ihrer Initiative Anfang April im Bundesrat durchsetzen, würde damit das von der früheren Verbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne) durchgesetzte und ab 2007 geltende Käfigverbot für Legehennen gekippt.
Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer habe schon Zustimmung signalisiert, schreibt der 'Spiegel'."
www.tagesschau.de


Na, 'mal sehen was er uns noch alles ins "Nest" legt. Wir brauchen dringend den Volksentscheid, daß sich der Tierschutz und nicht die Wirtschaft Gehör verschaffen kann.
Die Frage würde lauten: Wollen Sie Eier aus Käfighaltung? Ja oder Nein? Soll ich wirklich glauben, daß wir ein Land von Tierquälern und Tierquälerinnen sind und wir uns das gefallen lassen?
Frau Merkel, wenn Sie das "C" halbwegs Ernst nehmen in ihrer Partei, dann stoppen Sie bitte Herrn Seehofer. Schützen Sie die Verbraucher vor dem Verbraucherschutzminister!

Angst vor Vogelgrippe? Na, dann sperren wir doch demnächst unsere Kinder auch ein, damit sie vor durch Menschen verursachten Umweltschäden "sicher" sind (Hautkrebs durch Ozonstrahlung, Atemwegserkrankungen durch Feinstaub etc.). Statt zurückzukehren zu einer natürlichen Lebensweise unterstützt unser Verbraucherminister ärgste Massentierhaltung.

Sauber, Herr Minister, weiter so...